Wie Podcast Formate gehen, weiß PODCAST.EINS …

… ist jetzt ein Satz mit einer hohen Fallhöhe, aber wir können das ganze sozusagen mit evidence belegen: Sowohl unsere Produktion “Die Royals” mit der ARD Moderatorin Mareile Höppner wie auch unser Format “Wo drückt´s” mit den beiden Schauspielerinnen Lea Zoe Voss und Lilly Charlotte Dreesen sind derzeit bei iTunes, also der Podcast App von Apple in der Rubrik “Neu und beachtenswert” – wie wir finden – zu Recht. Beide Podcasts zeichnet eine bewusste Investition in Podcast Formate aus – sprich, bevor das jeweilige Produkt in die Produktion gegangen ist, haben wir uns mit den Protagonistinnen hingesetzt und lange an der Art und Weise gefeilt, wie der jeweilige Inhalt präsentiert werden soll.

Unser Claim ist “Ein Podcast ist nur so gut wie sein Format” und das leben wir. Bei Mareile Höppner haben wir zuerst einmal ihre Professionalität als Moderatorin mit in Waagschale fallen lassen – seit vielen Jahren schon moderiert sie formatübergreifend in der ARD – und dann geschaut, wie können wir diese Professionalität am idealsten in Szene setzen. Deswegen arbeitet eine ausgebildete Radiojournalistin im Vorfeld an der Recherche und für uns ist es immer wieder eine Freude zu sehen, wie Mareile mit den Texten in der Hand  frei moderiert – wie gesagt, wir schätzen ihre Professionalität! Aber genau das kommt bei den Hörern und Hörerinnen an: Eine persönliche Geschichte, die eine Expertin erzählt – wenn man oder frau sich anschaut, wie Podcasts gehört werden, ist das genau die Ansprechhaltung, die gefragt ist. Gerade Podcast Formate verlangen diese eher verbindliche Art des Erzählens.

Bei “Wo drückt´s” haben wir zwei junge Schauspielerinnen aus einem Format, das sich ganz offensiv an ältere Jugendliche/ jüngere Erwachsene richtet – die Jugendserie “DRUCK” – gefunden, die selbst absolute Podcast Fans sind, aber bemängelten, dass es keine Podcast Formate gibt, die sich an diese spezifische Zielgruppe richten. Nach unseren Recherchen stimmt das, deswegen haben wir uns auch hier zusammen gesetzt und mit den Protagonistinnen besprochen, wie sie die Inhalte am besten präsentieren möchten – sie haben sich für das Zwiegespräch entschieden. Und – das wirklich besondere – am Schluss das Streiflicht auf die Zuhörer*Innen – im Ventil kommen auch sie zu Wort – ein beeindruckendes Dokument einer Generation, die sich viele Gedanken macht!

 

Wir müssten auch noch drüber reden, wie “#Hitsingle“, die Produktion der GEMA, eingeschlagen hat. Aber da lassen wir einfach die Hörerkurve für sich selbst sprechen. Auch hier haben wir sehr viel Energie in die Entwicklung des Formats gelegt und hatten mit Michael Duderstädt ein extrem kompetentes Gegenüber – was wir gelernt haben, Interviewformat ist nicht gleich Interviewformat. Die Reaktion der Hörer*Innen gibt uns Recht.

Podcast Formate

Und das beste ist – es kommt noch mehr – aber dazu zu einem späteren Zeitpunkt!

Wir wissen, dass sich unsere langjährige Erfahrung im Radio und damit im Audiobusiness in unseren aktuellen Aktivitäten auszahlt – wir wissen, wie man Podcast Formate entwickelt, weil wir uns schon so lange mit Formaten auf professioneller Ebene beschäftigt haben.

Sharing is Caring (Verbindung zu Plattform erst bei Klick)

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien